Wer wird „Student/-in des Jahres“?

Thomas Kölsch_pixelio.de

Der Deutsche Hochschulverband (DHV) und das Deutsche Studentenwerk (DSW) schreiben zum sechsten Mal den Preis für studentisches Engagement aus, den sie vor fünf Jahren gemeinsam ins Leben gerufen haben. Das Preisgeld beträgt 5.000 Euro und wird vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gestiftet.

DHV und DSW wollen mit dem Preis diejenige Studentin, denjenigen Studenten oder ein Studierenden-Team auszeichnen, die, der oder das ein über die Leistungen im Studium hinausgehendes, herausragendes Engagement zeigt, welches möglichst einzigartig und innovativ sein sollte. Es besteht dabei keine Beschränkung, in welcher Art und Weise dies gelungen ist. Der Preis soll auf der „Gala der Deutschen Wissenschaft“ am 22. März 2021 in Berlin verliehen werden, die aufgrund der anhaltenden Covid-19-Pandemie online stattfinden wird.

„Es gibt viele unter den 2,9 Millionen Studierenden, die über ihr Fachstudium hinaus in Staat und Gesellschaft, Politik und Vereinen, vor allem aber ehrenamtlich und altruistisch engagiert sind“, erklärten DHV-Präsident Professor Dr. Bernhard Kempen und DSW-Präsident Professor Dr. Rolf-Dieter Postlep. „Dieses Engagement wollen DHV und DSW mit der Auszeichnung ,Student/-in des Jahres’ sichtbarer machen, indem sie einem besonders positiven Beispiel studentischen Engagements Öffentlichkeit verschaffen.“

Beide Verbände rufen dazu auf, bis zum 31. Dezember 2020 Kandidatinnen und Kandidaten für die Auszeichnung vorzuschlagen. Interessierte finden nähere Informationen im folgenden Ausschreibungstext:
www.hochschulverband.de/cms1/fileadmin/redaktion/download/pdf/pm/student-des-jahres.pdf
<http://www.hochschulverband.de/cms1/fileadmin/redaktion/download/pdf/pm/student-des-jahres.pdf>

Online Sitzung des FSR 14.7.20 20h – aktualisierte TO

Bis dahin!
Gudrun

1. Formalia
2. Beschluss über die endgültige Tagesordnung
3. Verabschiedung der Protokolle der Sitzungen vom 30.9.2019 und 6.10.2018
4. Seminare  (Beratung und Beschlussfassung)
5. Verkürzung der Ladungsfrist für online-Sitzungen (GO) (Beratung und Beschlussfassung)
6. Berichte aus den Gremien
7. Prüfungssituation KSW
8. Beschlussbuch
9. Haushaltsplan 2020/21  (Beratung und Beschlussfassung
10. Lehrpreis 2020
11. Funktionsstellen und Aufwandsentschädigungen
12. Verschiedenes

Online-Sitzung des FSR am 14.7.2020, 20 Uhr

Liebe Kommilitoninnen und Kommilitonen,
hiermit lade ich euch zur online-Sitzung des FSR KSW am 14.7.2020, 20 Uhr ein.
Die Sitzung wird mit Adobe Connect durchgeführt. Link zum Meetingraum:
https://fernstudis.adobeconnect.com/rhh58ec5466i/

Bitte prüft im Vorfeld eure technischen Voraussetzungen, insbesondere Mikrofone. Wir beginnen um 20 Uhr mit der Sitzung.


Vorläufige Tagesordnung:
1. Formalia
2. Beschluss über die endgültige Tagesordnung
3. Verabschiedung der Protokolle der Sitzungen vom 30.9.2019 und 6.10.2018
4. Haushaltsplan 2020/21  (Beratung und Beschlussfassung)
5. Verkürzung der Ladungsfrist für online-Sitzungen (GO) (Beratung und Beschlussfassung)
6. Berichte aus den Gremien
7. Prüfungssituation KSW
8. Funktionsstellen und Aufwandsentschädigungen (Beratung und Beschlussfassung)
9. Verschiedenes

Weitere Tops bitte bis zum 4. Juli 2020 an: vorsitz@ksw.fsr-fernuni.de

Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme!


Gudrun Baumgartner

Sprecherin Fachschaftsrat KSW 

Lehrpreis 2020 – macht mit!

Auch im Jahr 2020 lobt die FernUniversität in Hagen einen Lehrpreis aus. Ausgezeichnet werden sollen jeweils ein vorbildliches Lehr-/Lernkonzept und dessen Umsetzung in einem (inhaltlich zusammenhängenden) Modul oder Teilmodul des Bachelor- und des Master-Studiums.

Rainer_Sturm_pixelio

Gibt es ein Modul, das euch besonders positiv auf gefallen ist, beispielsweise durch

– exzellente Betreuung
– aktuelle und verständliche Lehrmaterialien
– innovative Lehrmethoden
– große Praxis- bzw. Forschungsnähe
?

Ihr könnt eure Vorschläge bis zum 7. Juli 2020 über ein Online-Formular einreichen.

Die Fachschaften wählen aus den studentischen Vorschlägen jeweils ein Bachelor- und ein Master-Modul ihrer Fakultät als Nominierung aus. Die Kommission zur Qualitätsverbesserung in Studium und Lehre entscheidet danach über die Preisvergabe. Diese Kommission ist die einzige Kommission, die mehrheitlich studentisch besetzt ist.

Mindestanforderungen :

  • das Modul oder Teilmodul wird im SS 2019 oder WS 2019/20 angeboten
  • die Er- bzw. Überarbeitung liegt nicht länger als fünf Jahre zurück
  • das Modul umfasst mindestens 5 ECTS-Punkte
  • es wird turnusmäßig (mind. alle fünf Jahre) evaluiert
  • es weist eine transparente Modulbeschreibung auf, die insbesondere Anforderungen und Lernziele klar kommuniziert und
  • das Modul wurde in den zurückliegenden fünf Jahren nicht bereits prämiert

Weitere Informationen zum Lehrpreis und den Vergabekriterien findet ihr auf der Homepage der „Kommission zur Qualitätsverbesserung in Studium und Lehre“.

Umfrage zur Methodenlehre in der Soziologie

Fragebogen

Seit vergangenem Jahr beschäftigt sich ein Ausschuss der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) mit der Evaluation der Methodenausbildung. Im Rahmen dieser Evaluation soll eine systematische Erhebung des Status Quo der Methodenausbildung in soziologischen Studiengängen an deutschen Universitäten durchgeführt werden.

Auf Grundlage dieser Daten sollen Beratungen über zukünftige Entwicklungen der Methodenausbildung, aber auch z.B. die Konzeption neuer Studiengänge ermöglicht werden, gleichzeitig hat es sich der Ausschuss auch zum Ziel gesetzt, die Empfehlungen der DGS zur Methodenausbildung (letzter Stand 2002) zu überarbeiten. Um zusätzlich zur systematischen Erfassung der angebotenen Methodenveranstaltungen auch die Perspektive der Studierenden einzuholen (gerade auch im Hinblick auf die Überarbeitung der DGS-Empfehlungen), möchten wir euch als Vertreter*innen der Studierenden eurer Universität um euer Feedback bezüglich der Methodenausbildung an eurem Standort bitten.

Hierzu möchten wir euch bitten, den ausgefüllten Fragebogen bis zum 30.06.2020 an sonja.schnitzler@kwi-nrw.de zu senden.

Wer kann den Fragebogen ausfüllen, bzw. wessen Meinung sollte abgebildet werden?

Grundsätzlich soll der Fragebogen die Erfahrungen der Studierenden abbilden, die Soziologie entweder im Hauptfach oder anteilig (z.B. als Nebenfach oder als Anteil eines kombinatorischen Studiengangs) belegt haben.

Was wird abgefragt?

Die drei gestellten Fragen (Was läuft gut?, Was läuft nicht so gut?, Wünsche der Studierenden) sind bewusst sehr offen gehalten, um möglichst viel Raum für diverse Rückmeldungen zu geben. Dabei gilt: was euch, bzw. den Studierenden an eurer Universität, als wichtig erscheint, ist für uns interessant. Die Angabe der Universität hilft uns, eure Antworten ggf. mit den durch die Institute erhobenen Angaben über das vorhandene Angebot zu verknüpfen und diese zu kontextualisieren – dies geschieht jedoch nur, wenn ihr der Verknüpfung eurer Angaben mit den Ergebnissen der Befragung der Institute zustimmt (siehe Fragebogen), selbstverständlich habt ihr das Recht, dies zu verweigern.

Eure Teilnahme an dieser Umfrage ist freiwillig. Die erhobenen Daten werden vertraulich, nach aktuellen Bestimmungen des Datenschutzes behandelt, ausschließlich im Rahmen der Tätigkeit des Ausschusses verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.   

Wir danken euch sehr für eure Unterstützung!

Herzliche Grüße,
Lena Lang
Studentisches Mitglied im DGS-Ausschuss ‚Evaluation der Methodenausbildung‘
lena.lang@mailbox.tu-dresden.de

Neue Regelungen für das Sommersemester

SARS-CoV-2 / wikimedia

Der Prüfungsausschuss hat für das begonnene SS eine Verlängerung aller Hausarbeiten um 3 Wochen beschlossen. Die jeweils aktuellen Regelungen findet ihr weiterhin hier:

Wichtige Informationen zu Prüfungen

Präsenzveranstaltungen sind bis vorerst 31. Mai 2020 ausgesetzt.

Bzgl. Veranstaltungen, zu denen ihr euch bereits angemeldet hattet, wird sich der/die Lehrende mit euch in Verbindung setzen. Einige Termine können möglicherweise als Online-Veranstaltungen stattfinden.

Covid-19 update 20.3.2020

Alle Sonderregelungen zu den Prüfungen der Fakultät KSW findet ihr unter folgendem Link:

Diese Sonderregelungen basieren auf einem Eilentscheid des Dekans vom 18.03.2020, die durch eine konzertierte Diskussion der Mitglieder der Prüfungsausschüsse wie auch des Fakultätsrats vorbereitet worden waren. Als Studierendenvertreterinnen im Prüfungsausschuss und Fakultätsrat bedanken wir uns für die konstruktive Diskussion und Zusammenarbeit sowie das studierendenfreundliche Ergebnis.

Petra Lambrich und Gudrun Baumgartner

Covid-19 – KSW handelt

Bild: Pete Linforth /Pixabay

Die Fakultät KSW verlängert Abgabetermin für Haus- und Abschlussarbeiten

Aufgrund der gegenwärtigen Situation hat der Dekan eine pauschale Schreibzeitverlängerung beschlossen. Laufende Hausarbeiten müssen erst am 15.05.2020 abgegeben werden.

Solltet ihr betroffen sein und KEINE entsprechende Mail erhalten haben, wendet euch bitte an das Prüfungsamt!

Den neuen Abgabetermin könnt ihr auch online im Prüfungsportal sehen (in der Notenübersicht ->letzte Spalte: Prüfungsdatum).

Viel Erfolg und bleibt gesund!

Gudrun Baumgartner
Sprecherin KSW